Gutscheinverkauf mit bookingkit - Wie erstelle ich einen generischen Gutschein?

zuletzt aktualisiert: 19.10.2018, 11:10 Uhr

Steigere deinen Umsatz mit unseren Gutscheinen!

Wusstest Du eigentlich schon, dass Gutscheinverkäufe bei einer Vielzahl unserer Anbieter einen großen Teil des Umsatz ausmachen? Und wusstest Du auch, wie spielend einfach die Einrichtung eines Gutscheinshops mit bookingkit ist? Mit diesem Artikel geben wir dir alles auf den Weg mit um, erfolgreich deine Gutscheine zu vermarkten und dein Business noch einmal deutlich zu boosten: 
 
  1. Die exklusiven Vorteile des Gutscheinverkaufs mit bookingkit
  2. Wie lege ich einen generischen Gutschein an?
  3. Einbindung des Gutscheinshops auf deiner Homepage
  4. Füge deinem Gutschein eine Gültigkeitsdauer hinzu
  5. Wissenswerte Praxistipps 

 

Die exklusiven Vorteile des Gutscheinverkaufs mit bookingkit

Was ist das beliebteste Geschenk in Deutschland? Na - hast Du eine Idee..? ... Gutscheine! Wenn Du zusätzlich zu deinem regulären Geschäft und deinen Erlebnissen, Gutscheine anbietest, optimierst und steigerst Du dein Umsatzpotenzial. Gutscheine verkaufen sich zu jeder Jahreszeit und zu den Feiertagen steigen die Verkaufszahlen der Geschenkgutscheine natürlich noch einmal besonders in die Höhe! So kannst Du z.B. als Anbieter von Sommer-Erlebnissen etwaige saisonale Schwankungen zu Weihnachten ausgleichen. Im Folgenden stellen wir dir einmal kurz und knackig die größten Vorteile des Gutscheinverkaufs mit bookingkit vor:
  1. Du erhältst dein Geld sofort! Gutscheine in bookingkit lassen sich nur per Onlinezahlung kaufen und die daraus erzielten Umsätze stehen dir unmittelbar auf deinem Treuhandkonto zur Verfügung. Aus gutem Grund bieten wir deinen Kunden beim Kauf eines Gutscheins keine Barzahlung an - würden sie via Bezahlung vor Ort zahlen, könnten sie den Gutschein schon vor Bezahlung nutzen, denn der Gutschein wird direkt nach Bezahlung mit der Bestellbestätigung versandt.
     
  2. Bei Gutscheinverkäufen mit bookingkit fällt keine Umsatzsteuer an! Deine Kunden kaufen immer Wertgutscheine, egal ob sie den Gutschein nun in deinen Erlebnissen oder im generischen Gutschein kaufen. Es handelt sich immer um einen sogenannten Währungstausch, welcher nicht umsatzsteuerpflichtig ist. Die Umsatzsteuer ist erst fällig bei Einlösung des Gutscheins.
     
  3. Wie Du vielleicht weißt, wird der Großteil aller Gutscheine nie eingelöst. Das können gut und gerne auch mal 50 % all deiner verkauften Gutscheine sein. Geld für das Du nie arbeiten musst und welches dir steuerfrei zur Verfügung steht!
     
  4. Mit bookingkit kannst Du aus vielen verschiedenen Designs auswählen und sogar eigene Gutscheinvorlagen verwenden. Mit unserem Gutscheinkonfigurator kannst Du dein Gutscheingeschäft professionalisieren und lässt deine Konkurrenz links liegen. 
 

Wie lege ich einen generischen Gutschein an?

Wie Du weißt, werden bei jedem deiner Erlebnisse zwei Buttons ausgespielt. Zum einen "Gutschein kaufen" - hier kann dein Kunde jederzeit einen Gutschein über die definierten Preisstufen erwerben - und zum anderen "Datum auswählen" - hier wählt dein Kunde aus den verfügbaren Terminen aus und bucht direkt verbindlich einen Termin


Aber was genau ist jetzt ein generischer Gutschein? Ganz einfach: dein ganz persönlicher Gutscheinshop mit bookingkit! Hierfür musst du lediglich ein Erlebnis ohne Termindefinition anlegen, so dass nur der Button "Gutschein kaufen" ausgespielt wird. Wir empfehlen dir, deinen eigenen Gutscheinshop möglichst prominent auf deiner Homepage anzulegen.

Und so wird's gemacht - in nur sechs einfachen Schritten:
  1. Klicke unter Erlebnisse auf Erlebnis anlegen.
     
  2. Benne das Erlebnis z.B. "Gutschein" oder "Gutscheinshop" und hinterlege eine schneidige Beschreibung à la "Das perfekte Geschenk für jeden Anlass". Lege die Kategorie fest und hinterlege eine maximale Teilnehmerzahl von 1. Deine Kunden können natürlich mehrere Gutscheine kaufen - es gibt selbstverständlich einen entsprechenden Button.

     
  3. Definiere prägnante Highlights - z.B. "einlösbar für alle unsere Erlebnisse".

     
  4. Lade ein Bild für dein Erlebnis hoch - gerne auch passend zur Saison.

     
  5. Gib verschiedene Preisstufen vor. Du fragst dich jetzt vielleicht, warum dein Kunde keine eigenen Gutscheinwerte auswählen kann? Das hat gute Gründe! Endkunden tendieren generell dazu, sich für niedrigere Gutscheinwerte zu entscheiden. Natürlich empfehlen wir dir sowohl niedrige als auch höhere Gutscheinwerte anzubieten, z.B. 20, 50, 100 & 200 Euro.

     
  6. Trage den Veranstaltungsort ein, z.B. deinen Firmensitz und klicke abschließen auf Erlebnis anlegen.
Unser anschauliches Tutorial fasst dir alle Schritte noch einmal zusammen:

 

Füge deinem Gutschein eine Gültigkeitsdauer hinzu

Unter Konto > Firmendaten kannst Du die Gültigkeitsdauer deiner Gutscheine einstellen. Dies gilt sowohl für alle online gekauften als auch manuell erstellten Gutscheinen. Übrigens kannst du die Gültigkeit auch nachträglich auf alle vorher verkauften Gutscheine anwenden. In dem Fall musst Du natürlich noch deine Kunden informieren. 

Beachte bitte, dass in Deutschland Gutscheine grundsätzliche drei Jahre lang gültig sind, ab dem Ende des Jahres, in dem der Gutschein ausgestellt wurde!


So wird übrigens die Gültigkeitsdauer auf dem Gutschein ausgewiesen:

Einbindung des Gutscheinshops auf deiner Homepage

Dein generischer Gutschein ist angelegt - jetzt gilt es diesen möglichst prägnant auf deiner Homepage einzubinden, so dass dein Gutscheinshop von möglichst vielen Kunden wahrgenommen wird!

Als Erstes musst Du dir den HTML-Code zur Einbindung des generischen Gutscheins in bookingkit ziehen. Logge dich einfach in deinen bookingt-Account ein und klicke auf Vermarktung > Eigene Webseite > Einbindungs Code. Wähle dort "ein einzelnes Erlebnis einbinden aus" und klicke deinen generischen Gutschein an: 


Den zweistelligen HTML-Code musst Du jetzt nur noch auf deiner Webseite einbinden. Alles zum Thema Webseitenintegration mit bookingkit kannst Du hier nachlesen. Übrigens: einige wirklich gute Praxisbeispiele wie man den Gutscheinshop gekonnt auf der eigenen Homepage einbindet, hält unser entsprechender Blog Artikel parat.

Wissenswerte Praxistipps

  • Wo wir schon beim Thema Gutscheine sind: mit unseren Aktionsgutscheinen kannst Du tolle Promo- und Rabatt-Aktionen starten. So kannst Du umsatzschwache Tage pushen, deine Kunden über die After-Sales-Mail zu Wiederholungstätern machen oder bestimmte Zielgruppen, wie z.B. Studenten, gezielt ansprechen. In dem Kontext empfehlen sich in jedem Fall auch Newsletter, wie etwa über kostenlose Email-Dienstleister
     
  • Wahrscheinlich hast Du schon von unserem Gutschein-Konfigurator gehört. Wir können es nicht oft genug betonen: nutze die Chance und individualisiere deine Gutscheine - deine Kundenbindung erhöht sich dadurch um ein Deutliches!
     
  • Und wusstest Du eigentlich, dass wir dir grundsätzlich eine Rückerstattung per Wertgutschein empfehlen können?
     
  • Wenn Du übrigens mehr über die Unterschiede der verschiedenen Gutscheine in bookingkit erfahren möchtest - dann bitte hier entlang.
     

Wie hilfreich war dieser Artikel?
Kontakt
  • Wir sind erreichbar! Falls Du noch eine Frage haben solltest oder etwas unklar ist, kannst Du uns jeder Zeit kontaktieren:

    bookingkit Service
    service@bookingkit.de
eb03c2bed1cfd8d85e0c39dea6969a9e@bookingkit.desk-mail.com
https://cdn.desk.com/
false
desk
Laden
Sekunden her
eine Minute her
Minuten her
eine Stunde her
Stunden her
Liquid error: undefined method `gsub' for nil:NilClass
Tage her
über
false
Ungültige Zeichen gefunden
/customer/de/portal/articles/autocomplete