10er Karten erstellen und verwalten

zuletzt aktualisiert: 16.08.2018, 15:08 Uhr

Lerne die Vorteile der 10er Karten kennen!

Oft werden wir von unseren Kunden aus Sport & Wellness gefragt welche Möglichkeit es gibt den Verkauf von sogenannten 10er Karten zu verwalten. Dabei erwirbt der Kunde bei Buchung des 1. Termins eine 10er Karte, die er bei Buchung der 9 nächsten Termine als Zahlungsart verwendet. Voraussetzung dafür ist die Anlage einer Preisstufe für 10 Termine innerhalb des jeweiligen Erlebnisses.
  1. Aktiviere das Modul
  2. Flexible Angebote einrichten
  3. 10er Karte einrichten 
  4. 10er Karten verwalten

1. Aktiviere das Modul

Bevor du loslegen kannst, musst du zunächst unter Einstellungen > Module das zugehörige Modul "Flexible Tickets" mit nur einem Klick aktivieren:

2. Flexible Angebote einrichten

Um dein Angebot der 10er Karte festlegen zu können, muss vorher ein flexibles Angebot erstellt werden. Dies erfolgt unter Erlebnisse > Flexible Angebote. Dort kannst du für deine Erlebnisse direkt flexible Angebote anlegen. Klicke hierzu einfach auf den Button "+ Neues flexibles Angebot" und benenne es. Wie du ein flexibles Angebot erstellst, erfährst du in dem ausführlichen Artikel hier.

3. 10er Karten einrichten 

Unter Erlebnisse > Flexible Angebote wählst du nun dein erstelltes Erlebnis aus. Gebe deinem Angebot einen Namen (z.B 10er Ticket). Wähle anschließend die Anzahl der Eintritte aus und gebe einen individuellen Sonderpreis ein. 
Hierzu noch ein Tutorial. 

Außerdem kannst du bei A die Verfügbarkeit der Karte individuell einstellen.
Sowieso du bei B den Einlöse-Zeitraum bestimmen kannst. Hierzu kann ein Kommentar optional hinzugefügt werden

4. 10er Karten verwalten

Der Ablauf ist wie folgt:
  1. Der Endkunde bucht eine 10er Karte.
     
  2. Der Kunde erhält einen (Produkt-)Gutschein, der für jede Terminbuchung angewandt werden kann.
     
  3. Du als Anbieter wirst über die neue Buchung des Endkunden per Mail informiert und legen unter Bestellungen > Gutscheine einen Wertgutschein im Wert von 10 Terminen an.
     
  4. Beispiel: Die Preis für eine 10er Karte liegt bei 250€ (25€ pro Termin). 1 Karte für den 1.Termin wurde bereits bei Buchung entwertet, es müssen also noch 9 weitere Termine (=225€) mit dem von dir angelegten Wertgutschein bezahlt werden können.
     
  5. Der Kunde bucht alle Folgetermine online und bezahlt direkt mit dem von dir angelegten Gutscheincode. Bei jeder Buchung wird der Betrag für die Behandlung vom Gutscheinwert der 10er Karte abgezogen, bis nach 9 Terminen keine Einlösung des Gutscheincodes mehr möglich ist da der Gutscheinwert bei 0€ liegt.

Bedeutet: Der Kunde hat die 10er Karte mit dem 1. Termin bezahlt und kann bequem alle weiteren 9 Termine online buchen. Du musst nicht darauf achten ob jemand sein Kontingent überschreitet, da gebuchte Termine in jedem Fall eine Zahlung mit dem von dir generierten Gutscheincode voraussetzt.

Gerne unterstützt dich unser Serviceteam bei Anlage des Wertgutscheins sobald du die 1. Buchung einer 10er Karte verzeichnen kannst.


Wie hilfreich war dieser Artikel?
Kontakt
  • Wir sind erreichbar! Falls Du noch eine Frage haben solltest oder etwas unklar ist, kannst Du uns jeder Zeit kontaktieren:

    bookingkit Service
    service@bookingkit.de
eb03c2bed1cfd8d85e0c39dea6969a9e@bookingkit.desk-mail.com
https://cdn.desk.com/
false
desk
Laden
Sekunden her
eine Minute her
Minuten her
eine Stunde her
Stunden her
Liquid error: undefined method `gsub' for nil:NilClass
Tage her
über
false
Ungültige Zeichen gefunden
/customer/de/portal/articles/autocomplete