MangoPay behält eine Rücklage in Höhe von 5% des Umsatzes für einen Zeitraum von 180 Tagen ein. Dieser dient der Bank als Sicherheit vor Zahlungsausfällen durch Zahlungsanfechtungen seitens Endkunden.
Wenn eine Zahlungsanfechtung stattfindet, wirst du darüber von uns per E-Mail informiert.

Einen gewissen Anteil des Umsatzes als Sicherheit für einen bestimmten Zeitraum einzubehalten ist bei Onlinezahlungsanbietern üblich. Bei anderen Anbietern könnte man möglicherweise einen geringeren Stornorückbehalt finden, jedoch wäre dort dann die Transaktionsgebühr höher - eine Bank wird sich in jedem Fall absichern, was ihr Risiko angeht.

Die 5% sind für dich aber natürlich keineswegs verloren und werden dir nach Ablauf der 180 Tage automatisch tagesgenau auf deinem MangoPay Treuhandkonto freigegeben als verfügbares Guthaben.

War diese Antwort hilfreich für dich?