Die vorliegende Anleitung gibt einen Überblick über die Möglichkeiten von bookingkit zum Tracking von erfolgten Käufen über die eigene Webseite. Einen Überblick über die verschiedenen Tracking-Methoden finden Sie im zugehörigen Hilfe-Artikel.

Conversion-Tracking mit bookingkit

Voraussetzungen

Conversions werden durch einen HTML-Code auf der Buchungsbestätigungsseite getrackt. Voraussetzung für die Nutzung des HTML-Code-Trackings ist die Einbindung von bookingkit in die eigene Webseite. bookingkit stellt lediglich die technischen Voraussetzungen zum Conversion-Tracking bereit. Das Tracking an sich kann mit einem beliebigen externen Tracking-Dienst wie Google Analytics, eTracker o. ä. erfolgen. bookingkit speichert keine und bereitet keine Conversion-Daten auf.

Erstellen eines HTML-Codes zum Conversion-Tracking

Je nach verwendetem Tracking-Dienst müssen Sie einen anderen Tracking-Code verwenden. Für Hilfestellung zur Erzeugung des richtigen Codes wenden Sie sich bitte an Ihren Tracking-Anbieter. Den Tracking-Code zur Erfassung von Conversions binden Sie unter "Vermarktung" -> "Konfiguration Webseite" -> "Konfiguration von Checkout-Tracking-Diensten" ein. Sollten Sie diese Optionen nicht sehen, so müssen Sie zunächst das Modul Optionen für Webentwickler aktivieren.

Anpassung des HTML-Codes (Variablen)

Sie können den Conversion-Code um dynamische, von bookingkit bereitgestellte Daten anreichern. Die Datenfelder werden durch die Platzhalter [VARIABLE] dargestellt. Sie können die folgenden Platzhalter benutzen:

Bitte berücksichtigen Sie, dass bookingkit keine Warenkörbe erlaubt und damit immer nur ein „Produkt“, entsprechend des verkauften Erlebnisses, verkauft wird. Der Wert des Produktes entspricht damit dem Transaktionswert.
 
 Detaillierte Informationen finden Sie in unserem zugehörigem Leitfaden für Ihren Webmaster.
 

War diese Antwort hilfreich für dich?