Wenn Du auch deinen Mitarbeitern Zugang zu bookingkit gewährst, worauf müssen diese achten? Welche Punkte müssen sie unbedingt berücksichtigen, um mit bookingkit spielend einfach und fehlerfrei umzugehen?

1. Kalender

Im Kalender werden alle hinterlegten Termine samt Buchungen angezeigt. Dort kann man anhand verschiedenfarbiger Schattierung der jeweiligen Kalendertage die entsprechende Auslastung und die Umsätze der basierend auf dem Leistungsdatum erkennen. Hier geht es zu unseren dazugehörigen Leitfäden: Kalender Monatsansicht // Kalender Tagesansicht // Kalenderfeed.

2. Termine

Ebenfalls im Kalender kann man neue Termine anlegen. Neue Termine können aber auch unter Erlebnisse für jedes entsprechende Erlebnis angelegt werden. Dies gilt sowohl für Einzel- als auch für Serientermine. Alles weitere Wissenswerte zur Termindefinition findest Du hier.

3. Bestellungen

Eine Übersicht über alle Buchungen findest Du im Menüpunkt "Bestelllungen". Wenn Du eine Buchung im Detail aufrufst, erhälst Du auch weiterführende Informationen wie z.B. die Kontaktdaten des Endkunden, den Buchungs- und Ticketcode sowie auch den Buchungskanal und die verwende Zahlmethode. Weiterhin kannst Du dort auch Bestellungen und Buchungen bearbeiten, stornieren und auch die Bestellbestätigung erneut versenden. Hier geht's zu unseren entsprechenden Leitfäden: Bestellungen // Buchung manuell anlegen // Anfragen

4. Gutscheine

In bookingkit kannst Du natürlich auch Gutscheine zum Verkauf anlegen. Darüberhinaus kannst Du natürlich auch manuell Gutscheine anlegen und diese verwalten. Gemeinhin unterscheiden wir zwischen Wert- und Aktionsgutscheinen. Alles zum Thema Gutscheine erfährst Du hier. übrigens können wir auch deine bestehenden Gutscheincodes deiner Wertguscheine in deinen bookingkit Account importieren - kontaktiere uns hierzu lediglich!  Wie du Gutscheinaktionen mit Anbietern, zu denen wir keine Schnittstelle haben (wie z.B. Groupon), abwickeln kannst, erfährst du hier.

5. Erlebnisse

Unter Erlebnisse kannst Du neue Erlebnisse anlegen und findest dort auch eine Übersicht deiner bereits aktiven und inaktiven Erlebnisse. Mit dem Button "Bearbeiten" kannst Du diese nach deinen Wünschen ändern und anpassen.

Tipp: Wenn Du die Tarife bookingkit BusinessKit oder ProKit nutzt, kannst Du deinen Mitarbeitern über die Nutzerverwaltung auch eigene Nutzeraccounts inkl. zugehöriger Lese- sowie Schreibrechte anlegen. Wie Du ganz einfach deinen Tarif wechselst, erfährst Du hier.

War diese Antwort hilfreich für dich?