Wer kennt es nicht: Dein Kunde hat versehentlich falsch gebucht, es kommt etwas dazwischen oder deine Kundinnen und Kunden bevorzugen doch lieber ein anderes Erlebnis? Egal für welche Variante Du dich entscheidest - der Endkunde wird bei Änderung an seiner Bestellung vom System immer automatisch via eMail über den neuen Termin informiert.

  1. Auf einen anderen Termin umbuchen

  2. Auf ein anderes Erlebnis umbuchen

  3. Unterschied zwischen Verschiebung eines Termins und Umbuchung einer Bestellung

Auf einen anderen Termin umbuchen

Dein Kunde soll innerhalb des gleichen Erlebnis auf ein anderes Erlebnis umgebucht werden? Kein Problem!

  1. Rufe die Bestellung auf

  2. Klicke auf umbuchen

  3. Wähle einen neuen Termin aus

  4. Optional: Erhebe eine Umbuchungsgebühr oder gewähre einen Rabatt

Unser anschauliches Tutorial fasst auch noch einmal alle Schritte übersichtlich zusammen:

Auf ein anderes Erlebnis umbuchen

Du willst auf ein anderes Erlebnis umbuchen? Nichts leichter als das:

  1. Rufe die Bestellung auf

  2. Klicke auf umbuchen

  3. Wähle ein neues Erlebnis sowie ggf. einen neuen Termin aus

  4. Optional: Erhebe eine Umbuchungsgebühr oder gewähre einen Rabatt

In unserem Tutorial kannst du auch alle Details noch einmal Schritt für Schritt nachvollziehen:

Unterschied zwischen Verschiebung eines Termins und Umbuchung einer Bestellung

Bitte beachte in diesem Zusammenhang die unterschiedliche Herangehensweise zwischen "Kalender" und "Bestellungen"

  • "Termin verschieben" im Kalender: Verschiebt den betreffenden Termin mit allen dort enthaltenen Bestellungen und Teilnehmern auf einen komplett neuen Termin, welcher aktuell noch nicht von dir innerhalb einer Termindefinition vergeben wurde.

  • "Umbuchen": Verschiebt die Bestellung mit allen dort enthaltenen Teilnehmern auf das neue Erlebnis und/oder den neuen Termin.

War diese Antwort hilfreich für dich?