An dieser Stelle wird zwischen 2 Erlebnistypen unterschieden:

Aktive Erlebnisse:

Werden im Rahmen des 2-zeiligen Codes für die Einbindung auf deiner Webseite unter "Vermarktung" ausgespielt. (z.B. im Rahmen der Übersichtsseite aller aktiven Erlebnisse)

Inaktive Erlebnisse:

Lassen sich zwar ebenfalls beliebig bearbeiten und verändern, der Code zur Einbindung auf deiner Webseite wird aber unter "Vermarktung" nicht ausgespielt. Zum Beispiel weil es sich um ein saisonales Erlebnis wie einen Skikurs handelt, im Sommer aber stattdessen ein Nordic Walking Kurs angeboten werden soll. Diese Einstellung pro Erlebnis kannst Du mit Klick auf "Aktivieren" bzw. "Deaktivieren" jederzeit verändern. Mit dem grünen Button "Vorschau" kannst Du dir das Erlebnis auf einer neutralen Seite anschauen - so würden deine Daten dann in der Ansicht für den Kunden aufbereitet aussehen.

Ein Klick auf den blauen Button "Bearbeiten" bringt dich in den Bearbeitungsmodus. Aktuell ist es noch nicht möglich Erlebnisse zu löschen, wir empfehlen daher an dieser Stelle eine Überschreibung nicht mehr benötigter Erlebnisse.

Filter auf Erlebnisebene

Wusstest Du schon, dass Du die Ansicht auch nach verschiedenen Kategorien kannst?



Du hast Fragen oder benötigst Hilfe? Unser Serviceteam steht dir unter service@bookingkit.de gern zur Verfügung.

War diese Antwort hilfreich für dich?