Als routinierter Freizeitanbieter weißt Du, dass so ein Fall immer mal wieder auftreten kann. Nur wie behandle ich dieses Problem bestmöglichst in bookingkit? Wir empfehlen dir folgende drei Vorgehensweisen:

Storniere die falsche Bestellung und veranlasse eine entsprechende Teil-Rückerstattung in Form eines Wertgutscheins. Der Kunde kann sich daraufhin noch einmal selbst direkt online einbuchen und mit dem Wertgutschein bezahlen. 

Falls der Kunde zwar die richtige Preisstufe, aber einen falschen Termin gewählt hat kannst Du ihn ganz einfach umbuchen. Rufe hierzu die Bestellung in deinem bookingkit-Account auf und klicke auf den Button "Umbuchen". Wähle dann direkt den neuen Termin aus. (Dein Kunde erhält automatisch eine Mail mit den Infos zum neuen Termin). 

Wenn Du einen Kunden in ein anderes Erlebnis umbuchen möchtest geht das natürlich auch. Folge ganz einfach diesen Schritten:

  1. Rufe die Bestellung auf 
  2. Klicke auf umbuchen 
  3. Wähle ein neues Erlebnis sowie ggf. einen neuen Termin aus 
  4. Optional: Erhebe eine Umbuchungsgebühr oder gewähre einen Rabatt

Apropos, wo wir gerade beim Thema Rückerstattungen sind: Wusstest Du schon warum wir dir Erstattungen über einen Wertgutschein in jedem Fall empfehlen können?

War diese Antwort hilfreich für dich?